Herkunftssprachlicher Unterricht

Als zusätzliches Angebot des Landes NRW ist der herkunftssprachliche Unterricht (HSU)  als fakultativer Ergänzungsunterricht zu verstehen und ist für Schüler/innen gedacht, die mehrsprachig aufwachsen. Der HSU soll dazu beitragen, dass diese Schüler/innen in ihrer Mehrsprachigkeit sowie interkulturellen Handlungsfähigkeit gefördert und in ihrer eigenen Identität gestärkt werden. Durch den HSU entwickeln sie auch Sensibilität für Sprachen im Allgemeinen und lernen andere Sprachen auch besser zu verstehen.

Anmeldung

Die Anmeldung findet im Sekretariat der Schule statt, die Ihr Kind regulär besucht. Von dort wird Ihre Anmeldung an das Schulamt weitergeleitet.

Die Anmeldung ist verbindlich.


Unterricht

Im Unterricht gilt die Anwesenheitspflicht. In den Schulferien findet kein Herkunftssprachlicher Unterricht statt.


Beurteilung

Die erbrachten Leistungen werden beurteilt. Zum Zeugnis erhalten die Schülerinnen und Schüler eine entsprechende Bescheinigung.


Kosten

Die Teilnahme am herkunftssprachlichen Unterricht ist kostenlos. Die Lehrbücher gehören zum Bestand der Schule und werden kostenlos zur Verfügung gestellt.


Sprache

 In der GGS Lohberg findet der herkunftssprachliche Unterricht in Türkisch statt. Der Türkischunterricht wird von zwei Lehrkräften im Nachmittagsbereich erteilt.


Weitere Informationen, Ansprechpartner und Anmeldeformular finden Sie bei der Schulverwaltung Düsseldorf (externer Link)