Elterninformationsabend zu den Anmeldungen für das Schuljahr 2022-2023

31.08.2021

 

Liebe Eltern,

in diesem Jahr dürfen wir unter der 3G-Regel wieder einen Elternabend und einen Tag der offenen Tür anbieten.

 

Elterninformationsabend zu den Anmeldungen

 

Für den Elternabend am 13.09.2021 um 19 Uhr bitten wir, dass pro Kind nur ein Elternteil kommt. Da der Elternabend in der Turnhalle (Aula) stattfindet, dürfen wir nur eine begrenzte Anzahl reinlassen.

Vor Betreten der Turnhalle müssen Sie sich in eine Liste eintragen und einen 3G-Nachweis (Geimpft, Genesen oder Getestet) vorzeigen.

An diesem Abend stellen wir Ihnen das Verfahren zur Anmeldung vor und geben Ihnen Informationen zu unserem Schulkonzept.

Sie können sich an dem Abend gerne für den Tag der offenen Tür mit Ihrem Kind anmelden oder auch schon für einen Termin zur Anmeldung eintragen.

Gerne beantworten wir Ihnen auch Fragen.

 

GGS Lohberg erleben im Alltag

 

Am Freitag, den 17.09.2021 ab 10 Uhr bis 11.30 Uhr laden wir Sie (ein Elternteil) mit Ihrem Kind ein, sich die Schule und das Lernen bei uns in der GGS Lohberg anzusehen und mit zu erleben. Hierzu melden Sie sich am Haupteingang durch Eintragen in eine Liste an. Auch an diesem Tag benötigen Sie einen 3G-Nachweis. Nachdem sich eine kleine Gruppe gebildet hat, werden Sie durch die Schule geführt. Doch Sie können nicht nur die neu sanierten und modern umgebaute Schule bestaunen. Für die Kinder gibt es Stationen, wo sie etwas mitmachen und Schule somit wirklich erleben können.

Das Kollegium und die Kinder der GGS Lohberg freuen sich auf Ihren Besuch und die neugierigen Augen der Kinder.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jessica Steigerwald

 


Schulstart

12.08.2021

Liebe Eltern, liebe Kinder, 

 

bald fängt sie Schule wieder an. Es wird für die „Großen“ (2. Bis 4. Klasse) am 18.8. um 8.00 Uhr pünktlich wieder losgehen. 

 

Die Regeln haben sich nicht geändert:

  1. Alle warten auf dem Schulhof und stellen sich auf.
  2. Alle müssen in der Schule eine medizinische Maske tragen. In den Pausen und im Sportunterricht auf dem Schulhof könnt ihr die Maske abnehmen. 
  3. Wir werden wieder gemeinsam 2mal die Woche den Lolli-Test machen.
  4. Das regelmäßige Händewaschen bzw. desinfizieren bleibt auch weiterhin.
  5. Wir lüften unsere Räume.

Wir freuen uns auf euch Kinder und eure Erlebnisse aus den Ferien!

 

EINSCHULUNG am 19.08.2021

Alle neuen Schülerinnen und Schüler freuen sich mit ihren Familien sicher schon auf die Einschulung.

 

Damit alles gut funktioniert, geben wir nochmal die aktuellen Informationen:

 

  1. Die Begrüßung findet in der Turnhalle von ab 10.00 Uhr statt: Bitte warten Sie an der Bergmannstraße vor der Eingangstür der Turnhalle bis wir Sie herein lassen. So können wir garantieren, dass sich in dem Gebäude keine Klassen mischen. Es werden Hinweisschilder hängen, die Ihnen zeigen, wo Sie vorher kontrolliert werden.
  2. Bis zu 2 Begleitpersonen dürfen das Einschulungskind begleiten.
  3. Jede Person (Erwachsener und Kinder) benötigen einen Nachweis über einen der 3 Gs:
    - Getestet: Ein Nachweis über einen negativen Test nicht älter als 48 Stunden.
    - Geimpft: Der Impfausweis oder digitalen Nachweis über die Impfung. Nach der 2. Impfung müssen 14 Tage vergangen sein.
    - Genesen: Ein Nachweis über das Ende der Quarantäne

    Dieser Nachweis und die Daten zur Rückverfolgung (Adresse, Telefonnummer, E-Mail) müssen vor Betreten der Turnhalle abgegeben und überprüft werden.
  4. Alle müssen in der Turnhalle eine medizinische Maske tragen und sich an die festen Sitzplätze halten (ein Namensschild mit dem Familiennamen wird auf einem Stuhl liegen).
  5. Im Anschluss an die Begrüßung werden die Kinder mit der Klassenlehrerin Unterricht im Klassenraum machen.

 

In der Wartezeit dürfen die Eltern auf dem Schulhof auf Ihre Kinder warten. Der Förderverein wird etwas vorbereiten. Es wird auf dem Schulhof im Anschluss Gelegenheiten geben, um mit den Klassenlehrerinnen ins Gespräch zu kommen und Fotos zu machen. In den Kassenraum können Sie leider nicht gehen, da das freie Betreten des Gebäudes für Eltern noch untersagt ist.

Bestimmt sind alle schon aufgeregt. Das sind wir auch. Wir freuen uns schon auf die Einschulung!

 

Bestimmt sind alle schon aufgeregt. Das sind wir auch. Wir freuen uns schon auf die Einschulung!

 

Mit freundlichen Grüßen

Jessica Steigerwald

(Rektorin)


Infobrief 29.5.2021

29.05.2021

Liebe Eltern,

 

 wir freuen uns sehr, dass ab Montag, den 31.05.2021, wieder vollständiger Unterricht stattfinden kann.

 

UNTERRICHT

 

Die ganze Klasse darf wieder in einem Raum unterrichtet werden. 

Unsere A-Klassen haben dann nach dem neuen Stundenplan Unterricht. Am Montag, den 31.05.2021 haben diese Klassen 5 Stunden.

Unsere rhythmisierten B-Klassen haben wieder jeden Tag bis 15 Uhr Schule.

Der Sportunterricht findet hauptsächlich draußen statt. Hierbei braucht dann keine Maske mehr getragen werden, aber die Kinder müssen Abstand halten. Ist dies nicht möglich oder der Sportunterricht muss wegen Regen in der Halle stattfinden, muss dauerhaft eine Maske getragen werden. Hierbei darf dann nur Sport ohne ausdauernde Belastung gemacht werden.

 

PAUSEN

 

Um in den Pausen die Kinder noch mehr zu entzerren, haben wir uns dazu entschieden, weiterhin nur einen Teil der Kinder auf dem Schulhof spielen zu lassen. Die eine Hälfte sitzt erst in den Klassen und frühstückt und die andere Hälfte spielt auf dem Schulhof. Nach der Hälfte wird dann getauscht.

 

OGS ANSTATT NOTBETREUUNG

 

Die Notbetreuung entfällt ab Montag, aber es gibt wieder die Betreuung in der OGS. Hier dürfen aber wieder nur die Kinder betreut werden, die in der OGS schon vorher angemeldet waren.

 

HYGIENEMAßNAHMEN

 

Weiterhin gilt die AHA-L-Regel: Abstand halten, Hände waschen bzw. desinfizieren, Maske tragen – regelmäßig lüften.

Bitte achten Sie darauf, dass die Kinder nun unbedingt medizinische Masken, also FFP2- oder OP-Masken (auch bedruckt) tragen. Diese gibt es auch in Kindergröße. Stoffmasken sind nur im Ausnahmefall erlaubt, wenn keine Maske so passt, dass sie ordentlich abschließt.

Zudem werden die Lollitests weiteregeführt:

Die A-Klassen werden montags und mittwochs und die B-Klassen dienstags und donnerstags getestet. Verpasst ein Kind den Lollitest, weil es zu spät kommt oder krank ist, kann es nur am Unterricht in der Schule teilnehmen, wenn es woanders getestet wurde (Schnelltest) und das negative Testergebnis mit zur Schule bringt. Kinder können leider an keinem der anderen Tage mit getestet werden.

Ab Dienstag können Sie für Ihr Kind in der Schule eine Bescheinigung über das Testergebnis des Lollitests erhalten. Manche benötigen dies z.B. für den Sport oder Musikverein. Wenn Sie eine Bescheinigung benötigen, sagen Sie uns (dem/ der KlassenlehrerIn oder im Sekretariat) bitte frühzeitig Bescheid. Wir können diese dann erst nach dem jeweiligen Testtag ausstellen, denn dann erhalten wir erst die Ergebnisse vom Labor.

 

TERMINE

 

Bitte merken Sie sich schon mal folgende Termine vor:

 

23.06.2021    18 Uhr Schulpflegschaftssitzung in der Turnhalle im Anschluss

                        Schulkonferenz 

24.06.2021    Elternabend für die Einschulung: Sie erhalten noch

                        die genauen Informationen, ob wir den Abend in der Turnhalle

                        stattfinden lassen dürfen oder digital.

02.07.2021    Päd. Konferenztag: Die Kinder haben unterrichtsfrei. In der OGS

                        gibt es eine Notbetreuung für Kinder, deren Eltern arbeiten müssen.

 

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!

 

Jessica Steigerwald


Öffnung der Schule ab 31.5.2021

21.05.2021

Liebe Eltern, liebe Kinder,

 

es freut mich Ihnen und euch mitteilen zu können, dass wir die Schule ab dem 31.5. wieder voll öffnen dürfen. Alle Kinder einer Klasse dürfen wieder zusammen in ihrem Klassenraum gemeinsam lernen. Auch gemischte Gruppen aus verschiedenen Klassen zum Fördern, in der OGS oder z.B. in Religion dürfen wieder gebildet werden. Somit kommen wir noch vor den Ferien wieder zu einem Alltag, den wir lange nicht mehr kannten. Die rhythmisierten Klassen bleiben dann wieder bis 15 Uhr und alle OGS-Kinder bleiben ebenfalls bis 15 Uhr. Genaue Stundenpläne müssen wir noch erarbeiten und werden dann über die KlassenlehrerInnen in der nächsten Woche verteilt.

Hygienemaßnahmen sind trotzdem noch wichtig:

1.    Maske tragen: Alle müssen weiterhin die Maske dauerhaft tragen. 

2.    Hände waschen oder desinfizieren müssen wir auch weiterhin.

3.    Die Räume müssen weiterhin regelmäßig belüftet werden.

4.    Sportunterricht soll nur im Freien stattfinden. Dort darf die Maske abgenommen werden, der Abstand soll eingehalten werden. In Ausnahmen wie bei Regen darf Sport auch in der Halle gemacht werden, aber dann nur mit Maske. Viel Rennen soll dann nicht stattfinden.

Alle weiteren Informationen folgen dann nach den Planungen in der nächsten Woche.

 

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes langes Pfingstwochenende.

Am Mittwoch sehen wir dann die A-Klassen und am Donnerstag die B-Klassen wieder.

 

Mit freundlichen Grüßen 

Jessica Steigerwald

 


Infobrief 6.05.2021

06.05.2021

 Liebe Eltern,

seit heute ist es offiziell: Ab der kommenden Woche, 10.05., dürfen wir wieder im Wechselunterricht in der Schule unterrichten und lernen.

Da in der Grundschule nun die Lollitests eingeführt werden, müssen wir leider unser Modell des Wechselunterrichts umstellen. Wie das genau aussehen wird, wird weiter unten beschrieben.

Damit die Durchführung des Lollitests gut funktioniert, benötigen wir schon jetzt Ihre Unterstützung: Lesen Sie sich alles genau durch und melden sich bei Fragen per Mail an schulleitung@106124.nrw.schule oder bei Ihren KlassenlehrerInnen.

 

LOLLITEST

Die Lollitests werden am Präsenztag von der/ dem KlassenlehrerIn angeleitet und von den Kindern selbst durchgeführt.

 

Wie funktioniert der Lolli-Test?

1. Jedes Kind aus der Lerngruppe lutscht 30 Sekunden an einem Wattestäbchen. 

2. Alle Wattestäbchen kommen zusammen in ein Röhrchen. 

3. Die Schule gibt das Röhrchen an ein Labor. Das Labor macht einen PCR-Test für alle Wattestäbchen aus der Lerngruppe. Der PCR-Test kann positiv oder negativ sein.

 

Was passiert, wenn der Lolli-Test für die Lerngruppe negativ ist?

Das bedeutet: Niemand in der Gruppe hat Corona. Der Unterricht geht weiter wie vorher.

 

Was passiert, wenn der Lolli-Test für die Lerngruppe positiv ist?

Das bedeutet: Mindestens ein Kind aus der Gruppe hat Corona. Wir sagen das allen Eltern aus der Gruppe spätestens am nächsten Morgen vor dem Unterricht. Alle Kinder aus der Lerngruppe müssen zuhause bleiben. 

1. Jedes Kind hat einen PCR-Test für zuhause bekommen. 

2. Diesen PCR-Test machen Sie dann mit Ihrem Kind. Sie bekommen eine Anleitung für den PCR-Test. 

3. Vielleicht gibt es Probleme mit dem PCR-Test zuhause. Zum Beispiel: Sie machen den PCR-Test falsch. Dann müssen Sie sich um einen PCR-Test für Ihr Kind bei einem Arzt kümmern. 

4. Den Test geben Sie bis 8.30 Uhr wieder an der Schule ab. Dazu wird dann eine Kiste im Haupteingang am Sekretariat stehen, in die Sie die Teströhrchen in de Tüte reinlegen können.

5. Nur Kinder mit einem negativen PCR-Test dürfen wieder in die Schule kommen.

 

Was passiert, wenn es Probleme mit dem PCR-Test zuhause gibt?

Vielleicht gibt es Probleme mit dem PCR-Test, den Sie mit Ihrem Kind zuhause machen sollen. Zum Beispiel:

  • Sie geben das Röhrchen nicht oder zu spät ab. 
  • Das Wattestäbchen ist beschädigt.
  • Sie machen den PCR-Test falsch.

Dann müssen Sie sich um noch einen PCR-Test für Ihr Kind bei einem Arzt kümmern. Ihr Kind darf dann erst mit einem negativen PCR-Test wieder in die Schule kommen. PCR-Tests vom Arzt oder Testzentrum gelten also als Ersatz.

 

Wann darf mein Kind wieder zur Schule?

Es müssen alle Tests vorliegen und ausgewertet sein.

Solange nicht alle Einzelttests ausgewertet sind, darf die Lerngruppe dann nicht zur Schule kommen. 

Wenn das Kind mit der Infektion herausgefunden wurde, entscheidet das Gesundheitsamt, wer wieder in die Schule kommen darf und wer Zuhause bleiben muss.

Sind alle Tests negativ ausgefallen, müssen alle Kinder einen weiteren PCR-Test im Testzentrum oder beim Arzt machen. Erst wenn diese alle negativ sind, dürfen die Kinder wieder in die Schule kommen.

 

Zur Vorbereitung können Sie mit Ihren Kindern auch diese Erklärfilme schauen:

 

Erklärvideo zum Lolli-Test mit André Gatzke

Animiertes Erklärvideo zum Lolli-Test

 

 Einzeltests für zuhause 

In der Tüte, die die Kinder Montag bzw. Dienstag in der Schule mit nach Hause bekommen, befindet sich das Teströhrchen mit dem Aufkleber schon aufgeklebt, ein QR-Code zum Registrieren der Probe und 2 Briefe: 1. Anleitung zur Durchführung und 2. Rückmeldung zur Registrierung. Da es für einige oft noch schwierig ist, etwas online zu registrieren, bieten wir Ihnen an, dass Sie uns die Registrierung übertragen. Damit wir einen schnellen Überblick haben, bitte ich alle, diesen Rückmeldebogen auszufüllen und ihn schnellst möglich wieder in der Schule abzugeben.

 

Weitere Informationen wie Briefe zur Erklärung in anderen Sprachen (Englsich, Türkisch, Russisch,...) finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

 

WECHSELUNTERRICHT

Wir müssen nun das Modell des Wechselunterrichtes etwas umstellen. Mit den Feiertagen und den beweglichen Ferientagen müssen Sie ganz genau darauf achten, wann Ihr Kind in der Schule Unterricht hat. Da wir nicht absehen können, ob zwischendurch die Schule nochmal geschlossen werden muss - denn das ist weiterhin abhängig von dem Inzidenzwert des Kreises Wesel - kann es zu weiteren Änderungen dieses Planes bis zu den Ferien kommen. Wir versuchen gleich viele Unterrichtstage für jede Klasse zu ermöglichen. In der folgenden Tabelle finden Sie nach Wochentagen, wann die A-Klassen und die B-Klassen in die Schule kommen sollen. Diese Tabelle wird dann immer wieder aktualisiert und erweitert.

 

Woche
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
10.-14.5.
A-Klassen
B-Klassen
Frei
Päd. Konferenz
Frei
Feiertag
Frei
Bew. Ferientag
17.-21.5.
B-Klassen
A-Klassen
B-Klassen
A-Klassen
B-Klassen
24.-28.5.
Frei
Pfingsten
Frei
Pfingsten
A-Klassen
B-Klassen
A-Klassen
31.5.-4.6.
B-Klassen 
A-Klassen
B-Klassen
Frei
Feiertag
Frei
Bew. Ferientag

 

 

NOTBETREUUNG

Solange kein Pool positiv ist, findet die Notbetreuung weiterhin an den Distanztagen für die angemeldeten Kinder statt. Wann Ihr Kind die Notbetreuung nicht besuchen darf, steht in dem Bild zum Ablauf des Lolli-Tests.

Am 12.05. findet keine Notbetreuung statt, da die Erzieherinnen und die Lehrkräfte zusammen Konzepte erarbeiten. Sollten Sie arbeiten müssen und keine andere Möglichkeit (Großeltern, Freunde, ...) haben, melden Sie sich bei Frau Schwarz.

An den Feiertagen, 13.5., 24.5. und 3.6. findet keine Betreuung statt. 

An den beweglichen Ferientagen bekommen die Kinder keine Aufgaben. Deswegen ist auch keine Notbetreuung nötig, aber möglich. Bitte geben Sie bei Frau Schwarz Bescheid, ob Ihr Kind betreut werden soll oder nicht. So kann Frau Schwarz das Personal besser einplanen.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen 

Jessica Steigerwald

 

Hier finden sie eine Übersicht, was zu tun ist bei dem Lollitest:

Download
Ablauf Lollitest.pdf
Adobe Acrobat Dokument 99.1 KB

Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie sich zur PCR-Einzeltestung registrieren können:

Download
Registierung_Einzeltest.pdf
Adobe Acrobat Dokument 600.2 KB

Infobrief 27.04.2021

27.04.2021

Liebe Eltern,

Das Landesministerium für Arbeit, Gesundheit, Schule und Soziales (MAGS) hat heute Nachmittag entschieden, dass die „Notbremse“ für alle Schulen des Kreises Wesel ab Donnerstag, den 29.4. gezogen wird. Die Inzidenzzahlen haben 3 Tage den Grenzwert von 165 überschritten und somit werden die Schulen wieder geschlossen.

Ab Donnerstag findet wieder nur Distanzunterricht statt. Die Kinder, die in der Notbetreuung angemeldet sind, dürfen ab Donnerstag weiterhin täglich in die Schule kommen. Sollten sich Betreuungszeiten ändern, melden Sie sich bitte bei Frau Schwarz.

Alle Informationen zu Unterrichtsmaterialien und Videokonferenzen bekommen Sie bei einer Schließung wieder auf den bekannten Wegen von ihren KlassenlehrerInnen.

 

Erst wenn die Inzidenzwerte 5 Tage hintereinander wieder unter 165 sind, dürfen die Kinder am darauffolgenden Montag zur Schule kommen. Wenn es soweit ist und wann welche Gruppe dran ist, werden wir frühzeitig mitteilen.

 

Die Elternsprechtage finden telefonisch und verteilt auf die nächsten Wochen statt. Ihre KlassenlehrerInnen kommen auf Sie zu und machen einen Termin mit Ihnen aus.

 

Eine Bitte für die Begleitung der Kinder im Distanzunterricht:

Ihre Kinder müssen alleine denken! Wir erleben zwischendurch, dass Sie im Hintergrund viel helfen, indem Sie etwas vorsagen oder anders erklären. Dann sind die Aufgaben fertig, aber in der Schule stellen wir fest, dass Ihr Kind es nicht selbst verstanden hat. Wichtig ist, dass Ihr Kind die Aufgaben alleine kann, denn in der Schule müssen sie es dann auch können. Es ist nicht schlimm, wenn Ihr Kind nochmal nachfragt und wir Lehrkräfte es oft nochmal erklären - dafür sind wir da! Nur dadurch, dass Ihr Kind die Lösung alleine finden muss, lernt es selbst zu denken und dann bleibt das Gelernte auch viel besser und länger im Kopf. Sie tun Ihren Kindern mit der Hilfe einer schnellen Lösung also keinen Gefallen.

Wie Sie Ihr Kind und uns unterstützen können:

 

  1. Schauen Sie täglich auf das Padlet.
  2. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind an den Videokonferenzen jedes Mal pünktlich teilnimmt.
  3. Kontrollieren Sie am Ende des Tages, dass die Aufgaben fertig sind. Ob die Aufgaben richtig sind, wird dann z.B. bei Videokonferenzen oder in der Schule gemeinsam kontrolliert. Kam Ihr Kind nicht Grundlage, soll es das auch sagen, damit wir das Problem gemeinsam lösen können.

 

Damit unterstützen Sie und und ihr Kind beim Lernen am besten.

 

Wir sind uns alle bewusst, dass es eine sehr anstrengende Zeit ist. Deswegen melden Sie sich bitte, wenn es Probleme beim Lernen gibt, bei den KlassenlehrerInnen. Wir werden versuchen, allen möglichst gut zu helfen. Allerdings können wir nicht alle Kinder in die Notbetreuung aufnehmen. Es ist also sehr wichtig, dass wir alle miteinander in einem guten und ehrlichen Kontakt bleiben.

 

Bleiben Sie alle gesund und machen das Beste aus diesen Zeiten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jessica Steigerwald

 


Infobrief 17.04.2021

17.04.2021

Liebe Eltern, liebe Kinder der GGS Lohberg,

 

ab Montag, den 19.04.2021 beginnt nun wieder der Wechselunterricht.

Die A-Klassen beginnen wieder und haben montags und mittwochs Unterricht,

die B-Klassen dienstags und donnerstags. Die Freitage werden wieder im Wechsel in Präsenz stattfinden. Da einige Feiertage in den nächsten Wochen liegen und der Freitag dann frei ist, müssen Sie genau auf das Datum achten, wann Ihr Kind freitags in die Schule muss.

Hier eine Übersicht:

A-Klassen: 23.04., 07.05., 28.05., 18.06.

B-Klassen: 30.04., 21.05., 11.06., 25.06.

Da der 02.07. bei der Aufteilung wieder zu viel ist, werden wir an dem Tag mit den LerhrerInnen nochmal eine Ganztagskonferenz machen. Das bedeutet die Kinder haben schulfrei.

 

Notbetreuung

Es gibt weiterhin die Möglichkeit, Ihr Kind an der Notbetreuung anzumelden. Alle Kinder, die bisher aufgenommen wurden, planen wir automatisch ein.

 

Testpflicht

Ohne eine Teilnahme an den Testungen in der Schule darf Ihr Kind nur am Unterricht in der Schule teilnehmen, wenn es an 2 Präsenztagen eine Bescheinigung über einen Test beim Arzt oder Testzentrum mitbringt.

Sollten Sie den Test für Ihr Kind ablehnen, darf es also nicht in die Schule kommen. In solch einem Fall gibt es kein zusätzliches Angebot für das Distanzlernen. An den Distanztagen kann Ihr Kind natürlich an den Videokonferenzen teilnehmen. An den Präsenztage liegt die Verantwortung bei Ihnen, dass Ihr Kind die Aufgaben vollständig erledigt. Ich weise darauf hin, dass jedes Kind jedes Schuljahr Lernziele erreichen muss, um erfolgreich weiterlernen zu können. Dafür ist ein regelmäßiger Besuch der Schule notwendig. Für diesen sind Sie nach § 41 1 Satz 2 Schulgesetz NRW verantwortlich.

 

Sollten Sie den Test ablehnen, schreiben Sie mir eine Mail an schulleitung@106124.nrw.schule

Wollen Sie Ihr Kind nicht in der Schule, sondern an einer anderen Teststelle testen lassen und Bescheinigungen mitbringen lassen, informieren Sie bitte den/ die KlassenlehrerIn, damit wir morgens für Ihr Kind keinen Test vorbereiten und wegschmeißen.

 

Die erste Woche mit den Testungen der Kinder in der Notbetreuung hat gezeigt, dass die Kinder es wirklich toll machen. Das Stäbchen in der Nase kitzelt, die Augen fangen bei manchen dadurch an zu Tränen oder manche müssen niesen. Es ist sehr zeitaufwändig, aber dafür haben wir eine gute Lösung gefunden, so dass die Unterrichtszeit so wenig wie möglich gestört wird: Wir begleiten die Kinder einzeln auf dem Flur vor der Klasse bei der Durchführung des Tests. So können alle in der Klasse in Ruhe weiterlernen.

Vielen Dank an dieser Stelle an Frau Kattenbach, Frau Masuch, Frau Reith und Frau Schwarz, die uns dieses Vorgehen ermöglichen.

Sollte Ihr Kind ein positives Ergebnis erhalten, werden Sie umgehend von uns benachrichtigt und müssen Ihr Kind direkt abholen. Dieses Ergebnis bedeutet aber nicht, dass Ihr Kind wirklich mit dem Coronavirus infiziert ist. Sie müssen dann zum Arzt oder Testzentrum gehen, von dem Ergebnis erzählen und einen PCR-Test durchführen lassen. Bis zum negativen Ergebnis muss Ihr Kind dann leider Zuhause bleiben. Alle anderen Eltern in der Gruppe werden wir zur Vorsicht über eine positiv getesteten Person informieren. Es hat aber keine Auswirkungen. Erst wenn ein PCR-Test positiv ausfällt, entscheidet das Gesundheitsamt, wer in Quarantäne muss. Den Kindern werden wir es auch so erklären. Ein positives Ergebnis ist erstmal nicht schlimm, denn die Tests fallen auch oft falsch aus. Bisher hatten wir zum Glück nur negative Ergebnisse.

 

Hygienemaßnahmen

Trotz der Testungen wird an allen bisherigen Hygienemaßnahmen aus Sicherheitsgründen aller festgehalten:

  1. Maskenpflicht (wenn möglich FFP2- oder OP-Masken)besteht auf dem gesamten Schulgelände.
  2. Hände werden regelmäßig gewaschen oder desinfiziert.
  3. Abstand wird eingehalten.

 

Wir freuen uns, die Kinder in der Schule endlich Wiedersehen zu dürfen und schaffen auch die Testungen gemeinsam!

 

Mit freundlichen Grüßen

Jessica Steigerwald

 


Testpflicht ab 12.04.2021

12.04.2021

 

Liebe Eltern,

 

nun ist es sicher, dass wir Ihre Kinder nur noch mit einem Schnelltest mit negativem Ergebnis beschulen dürfen. Zweimal die Woche benötigen die Kinder ein negatives Testergebnis.

 

Hier zu gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Ihr Kind nimmt an den schulischen Schnelltests teil: Wir stellen die Tests und beaufsichtigen den Ablauf. Den Test muss Ihr Kind jedoch alleine durchführen. Wir unterstützen die Kinder natürlich dabei, in welcher Reihenfolge sie was tun müssen.

oder

2. Sie lassen Ihr Kind an einer Teststation testen und legen uns zweimal die Woche das negative Testergebnis schriftlich vor.

Nicht getestete und positiv getestete Personen sind durch die Schulleiterin oder den Schulleiter von der schulischen Nutzung auszuschließen.

Das bedeutet zum einen, dass Kinder, die den Test nicht in der Schule durchführen sollen und kein Testergebnis vorlegen, nicht in die Schule dürfen, und zum anderen, dass Kinder, bei denen die Testung ein positives Ergebnis hervorbringt, direkt abgeholt werden müssen. Da die Tests auch immer wieder falsche Ergebnisse liefern kann, bedeutet das nicht, dass Ihr Kind nach einem positiven Ergebnis Corona hat. Aber sie müssen dann zu einem Testzentrum und einen PCR-Test machen lassen, um sicher zu gehen. Erst mit negativen Ergebnis des PCR-Tests dürfen wir das Kind wieder beschulen.

 

Bereits die Kinder in der Notbetreuung werden in der nächsten Woche den Schnelltest durchführen. Da die Schulleitung die Tage bestimmen darf und wir am Montag noch genauer planen und die Durchführung ordentlich vorbereiten müssen, finden die Tests in der kommenden Woche am Dienstag, den 13.04. und Donnerstag, den 15.04. mit den Kindern der Notbetreuung statt. Alle Kinder, die Zuhause im Distanzunterricht lernen, müssen wir in der kommenden Woche nicht testen.

Auf die Auswahl des Tests hatten wir leider keinen Einfluss.

In dem folgenden Film können Sie mit ihrem Kind ansehen, wie der Test von Ihrem Kind durchzuführen ist.

 

https://www.youtube.com/watch?v=xi3KGcbcywc

 

Wenn Sie Ihr Kind nicht in der Schule, sondern in einem Testzentrum testen lassen möchten, melden Sie uns das bitte schriftlich an, indem Sie eine Mail an ggslohberg@dinslaken.de senden. Die Ergebnisse erwarten wir spätestens einen Tag vor den Testtagen (Montag und Mittwoch), damit wir keinen Test für Ihr Kind vorbereiten und verwerfen müssen.

 

Mir ist bewusst, dass diese Nachricht viele Diskussionen aufwirbeln wird. Auch indem Schulleiter- und Lehrerkreisen ist das so. Jedoch können wir an dieser Entscheidung des Landes nichts ändern und sind dazu verpflichtet, uns an die Dienstanweisung zu halten, die Tests mit den Kindern durchzuführen.

Wir hoffen sehr, dass wir in Zukunft geeignetere Tests erhalten, die für Grundschulkinder auch einfacher durchführbar sind.

 

Mit freundlichen Grüßen

Jessica Steigerwald


Infobrief 09.04.2021

09.04.2021

Liebe Eltern, liebe Kinder der GGS Lohberg, 

 

ich hoffe, alle haben sich in den Ferien etwas erholen können und sind gesund geblieben.

Wie schon üblich, gibt es nach den Ferien wieder Änderungen, über die ich Sie informieren möchte.

Aufgrund der weiterhin unsicheren Infektionslage nach den Ostertagen hat die Landesregierung entschieden, dass der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler der Grundschulen ab Montag, den 12. April 2021, eine Woche lang ausschließlich als Distanzunterricht stattfinden wird.

 

Distanzunterricht

Die Regeln zum Distanzunterricht sind weiterhin die gleichen:

  1. Die Aufgaben und Zeiten der Videokonferenzen entnehmen Sie bitte dem Klassenpadlet.
  2. Lernpakete geben die KlassenlehrerInnen zu bestimmten Uhrzeiten am Montag, den 12.04.2021 aus. Bitte halten Sie sich an diese Zeit, um mit zu helfen, unnötige Kontakte zu vermeiden. Manche KollegInnen bieten die Lernpakete auch digital über das Padlet an. Dann müssen Sie sich die Unterlagen Zuhause ausdrucken.
  3. Es gibt einen Wochenplan, der vorgibt, an welchem Tag die Aufgaben erledigt werden sollen. Bitte halten Sie sich mit den Kindern an diesen Plan, so dass die Kinder jeden Tag ein bisschen und vor allem in der richtigen Reihenfolge arbeiten. 
    Am Ende der Woche sollen alle Aufgaben fertig sein. Da es eine Übung für die Kinder sein soll, ist es wichtig, dass sie sich anstrengen, selbst nachdenken und ihnen die Ergebnisse nicht vorgegeben werden. Im Präsenzunterricht sehen wir dann, wer die Aufgaben selbst erledigt hat und wer nicht.
  4. Im Wochenplan werden auch wieder Videokonferenzen stattfinden. Die Teilnahme an Videokonferenzen ist Pflicht. Nur in vorheriger Absprache mit dem/ der KlassenlehrerIn ist das Fehlen entschuldigt. In Videokonferenzen werden auch teilweise neue Inhalte erklärt, die dann bearbeitet werden sollen. Daher ist es wirklich sehr wichtig, dass alle Kinder daran teilnehmen. Teilweise finden die Videokonferenzen in unterschiedlichen Kleingruppen statt. Wann Ihr Kind eine Videokonferenz hat, erfahren Sie von dem/der KlassenlehrerIn.

 

Notbetreuung

Es gibt weiterhin die Möglichkeit, Ihr Kind an der Notbetreuung anzumelden. Alle Kinder, die bisher aufgenommen wurden, planen wir automatisch ein. Wenn Sie nicht jeden Tag benötigen, melden Sie sich bitte bei Frau Schwarz.

Zur Anmeldung zur Betreuung eines Kindes während des Distanzunterrichts schreibt das Ministerium: „Der Distanzunterricht ist der schulische Beitrag zur Eindämmung

der Pandemie durch die konsequente Reduzierung von Kontakten.

Daher muss vor der Anmeldung die Möglichkeit der Betreuung zu Hause sorgfältig geprüft werden.“

Daher müssen Sie bei einer Anmeldung den Antrag ausfüllen und mit dem/der KlassenlehrerIn vorher in Kontakt treten. Einige Probleme beim Distanzlernen können schon in Gesprächen und in einer Beratung verbessert werden, so dass wir gemeinsam die Infektionslage reduzieren helfen.

Die Notbetreuung findet hauptsächlich im Rahmen der Unterrichtszeiten statt:

Montag bis Donnerstag: 

1. und 2. Klassen: 8-12.30 Uhr

3. und 4. Klassen: 8-13.15 Uhr

Freitag: alle 8-11.30 Uhr.

Nach Absprache (vor allem für arbeitende Eltern) gibt es die Möglichkeit, die Kinder länger zu betreuen.

Wenn Sie nicht jeden Tag oder eine längere Betreuung benötigen, melden Sie sich bitte bei Frau Schwarz.

 

Testpflicht nach den Osterferien

Ab der kommenden Woche wird es eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests für Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen geben.

Ohne diesen Test dürfen die Kinder die Schule nicht besuchen. Die momentan gelieferten Tests sind Selbsttests, die mit einem Nasenabstrich verbunden sind. Unter welchen Voraussetzungen die Testungen ablaufen sollen, müssen wir in Absprache mit den Ämtern noch klären. Hierzu informieren wir Sie sobald wie möglich.

 

Hygienemaßnahmen

Trotz der Testungen wird an allen bisherigen Hygienemaßnahmen aus Sicherheitsgründen aller festgehalten:

  1. Maskenpflicht (wenn möglich FFP2- oder OP-Masken) besteht auf dem gesamten Schulgelände.
  2. Hände werden regelmäßig gewaschen oder desinfiziert.
  3. Abstand wird eingehalten.

Sobald wir die Regelungen für die Testungen haben und weitere Informationen, wie der Unterricht in der darauffolgenden Woche organisiert werden soll, geben wir Ihnen natürlich Bescheid.

 

Bis dahin, halten Sie die Ohren steif und bleiben vor allem gesund,

 

Ihre

Jessica Steigerwald

Download
Anlage zur Anmeldung Betreuung ab dem 12.04.2021
Anlage zur Anmeldung Betreuung ab dem 12
Adobe Acrobat Dokument 558.7 KB

Infobrief 29.03.2021

29.03.2021

 Liebe Eltern,

 

ich möchte zu Beginn der Osterferien noch einen besonderen Dank an Sie richten:

 

Wir befinden uns gerade alle in einer sehr besonderen und anstrengenden Zeit. Jeder von Ihnen versucht, diese Zeit so gut es geht zu durchstehen. Dabei unterstützen Sie uns als Schule jeden Tag, indem Sie Ihre Kinder Zuhause unterstützen. Alle mussten sich an einen neuen "Alltag" und neue Strukturen gewöhnen. Das ist nicht immer leicht.

 

Sehr vielen ist es schon gelungen! Im gemeinsamen Austausch mit den Klassenlehrerinnen und -lehrern  funktioniert der Distanzunterricht immer besser. 

 

Nach den Ferien werden wir endlich den SchoolFox einrichten, damit auch alle miteinander noch einfacher kommunizieren können. Diejenigen, die das Einverständnis dafür noch nicht unterschrieben haben, bekommen vorerst keinen Zugang. Sie haben aber in den Ferien noch die Möglichkeit, ihr Einverständnis unterschrieben per Mail an schulleitung@106124.nrw.schule zu senden. 

 

Die neue Schulmail besagt, dass es  wahrscheinlich nach den Ferien weiterhin Wechselunterricht geben wird. Wir warten mal die nächsten 10 Tage ab. Sobald es eine offizielle Meldung zu dem Unterricht nach den Ferien geben wird, werde ich Sie hier über die Homepage informieren.

 

Zudem haben wir die Information erhalten, dass es auch in der Grundschule Schnelltests geben soll. Es steht aber noch nicht fest, welche und wie die Testungen stattfinden sollen. Auch darüber werde ich Sie weiter aufklären, wenn es genaue Informationen gibt. Die Widerrufserklärung, für diejenigen, die eine Testung ablehnen wollen, werde ich dann im nächsten Bericht mit verlinken.

 

Das gesamte Team der GGS Lohberg wünscht Ihnen und Ihren Kindern schöne Osterferien!

 

Erholen Sie sich gut, verbringen viel Zeit mit der Familie und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen 

Jessica Steigerwald


Infobrief 18.03.2021

18.03.2021

Liebe Eltern,

 

der Wechselunterricht ist nun bereits geübt und funktioniert ganz gut. Wir merken, dass es ganz wichtig ist, dass die Kidner regelmäßig zur Schule kommen. An den Distanztagen sind die Viseokonferenzen jedoch auch Unterricht, an dem die Kiner verpflichtend teilnehmen müssen. Das bedeutet, dass Sie und Ihre Kinder auch an den Tagen früh aufstehen müssen. Es ist wichtig für die Kinder jeden Tag eine gleiche Struktur zu haben: morgens aufstehen, Aufgaben machen, frühstücken, Aufgaben machen, Mittag essen, spielen...

 

Aktuell haben wir einen Coronafall an der Schule. Es handelt sich um die britische Mutation. Das bedeutet, dass wir noch vorsichtiger sein müssen. Diese Mutante ist noch ansteckender - vor allem für die Kinder. Bitte achten SIe in Ihrem privaten Umfeld auch darauf.

 

Uns erreichen immer wieder Fragen und Widerspruchsforulare zu den freiwilligen Schnelltests. Die benötigen wir momentan nicht. In der Grundschule werden keine Schnelltests für die Kinder durchgeführt. Sollte sich das ändern, werde ich SIe informieren.

 

Wie es nach den Ferien weitergeht, können wir leider noch nicht sagen. Wir werden Sie über die Homepage informieren, sobald wir es erfahren.

Eine Bitte noch: Wir haben immernoch nicht alle E-Mail-Adressen von allen Eltern erhalten. In den Osterferien werde ich Schoolfox einrichten. Wollen Sie auch einen Zugang haben und Nachrichten wie über WhatsApp erhalten, müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse bis zu den Ferien in der Schule abgeben.

 

Eine Woche haben wir zwar noch bis zu den Osterferien, doch möchte ich Ihnen und den Kindern an dieser Stelle schon mal schöne und vor allem erholsame Osterferien wünschen. Bleiben Sie und Ihre Familien gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Jessica Steigerwald


Informationen zum Schulbetrieb ab dem 22. Februar 2021

17.02.2021

Ab Montag, den 22.02.2021 kommen die Kinder jeden 2. Tag in die Schule zum Unterricht – der Präsenzunterricht wechselt sich mit dem Distanzunterricht täglich ab.

 

Alle A-Klassen kommen montags und mittwochs und an folgenden Freitagen in die Schule: 26.02., 12.03., 

 

alle B-Klassen kommen dienstags und donnerstags und an folgenden Freitagen in die Schule: 05.03., 19.03., 

 

an allen anderen Tagen werden sie wie bisher auf Distanz beschult. 

Dies geschieht mit Materialien, die die Kinder am Vortag in der Schule erhalten und auch zwischendurch mit Videokonferenzen.

Der Distanzunterricht ist genauso verpflichtend wie der Unterricht in der Schule (Präsenzunterricht). Das bedeutet, dass er auch in die Bewertung einfließt. Wie genau dies sein wird, informieren wir in den nächsten Wochen. Die Aufgaben sind vollständig zu erledigen und die Teilnahme an Videokonferenzen ist verpflichtend. 

 

Alle Fächer werden entweder in der Schule oder auf Distanz unterrichtet. 

 

Die Kinder haben an ihren Präsenztagen folgende Unterrichtszeit:

 

Klassen

Präsenztage

Unterrichtszeit

1a + 2a

immer Montag, Mittwoch, 

8-12.30 Uhr (5 Stunden)

Freitage: 26.02., 12.03.

8-11.30 Uhr (4 Stunden)

3a + 4a

immer Montag, Mittwoch, 

8-13.15 Uhr (6 Stunden)

Freitage: 26.02., 12.03.

8-11.30 Uhr (4 Stunden)

1b + 2b

immer Dienstag, Donnerstag 

8-12.30 Uhr (5 Stunden)

Freitage: 05.03., 19.03.

8-11.30 Uhr (4 Stunden)

3b + 4b

immer Dienstag, Donnerstag

8-13.15 Uhr (6 Stunden)

Freitage: 05.03., 19.03

8-11.30 Uhr (4 Stunden)

 

Sie werden in 2 Räumen unterrichtet, damit der Abstand wieder eingehalten werden kann.

Die Klassenlehrer Innen werden abwechselnd mit den Fachlehrer Innen in beiden Gruppen unterrichten.

Weitere Informationen zur Aufteilung und Organisation erhalten Sie über Ihre Klassenlehrer Innen.

 

Notbetreuung

 

Es findet keine OGS im Regelbetrieb statt. Benötigen Sie aber die Notbetreuung, weil sie arbeiten müssen, haben sie nach vorheriger Anmeldung das Recht ihr Kind an der Notbetreuung anzumelden. Anträge dazu können Sie sich hier über die Homepage ausdrucken oder liegen in der Schule als Kopie im Haupteingang aus. Der Antrag muss am ersten Betreuungstag vorliegen. Auch für die Kinder, die schon in der Notbetreuung sind, benötigen wir einen neuen Antrag. Frau Schwarz ist Ihnen gerne dabei behilflich.

Die Notbetreuung läuft parallel zum Unterricht im Umfang der beantragten Stunden – entweder im Rahmen des Unterrichtes oder für OGS-Kinder im Rahmen der von den Eltern benötigten Zeiten. Sie beginnt jeden Morgen pünktlich um 8 Uhr.

Betreut und beim Distanzunterricht begleitet werden die Kinder in den Differenzierungsräumen der jeweiligen Stufe.

Jede Stufe wird durch die entsprechende Erzieherin des rhythmisierten Ganztages betreut. Hinzu kommt eine Erzieherin des additiven Ganztages.

Die Kinder können in der Notbetreuung an den Angeboten des Distanzunterrichtes teilnehmen wie z.B. den Videokonferenzen. Lehrer werden in der Notbetreuung nicht mehr unterstützen können.

 

Folgende Hygienevorschriften und Regeln gelten in der Schule:

  • Jeden Morgen muss im Elternhaus geprüft werden, ob die Kinder gesund zur Schule gehen können. Mit Husten, Schnupfen oder den weiteren bekannten Krankheitssymptomen sollten die Kinder sich Zuhause erholen. Bitte melden Sie Ihr Kind dann telefonisch bei Frau Sträter unter 02064 30347 ab.
  • Kinder betreten alleine das Schulgrundstück und stellen sich an den bekannten Plätzen auf.
  • Eltern dürfen das Gebäude nur vom Haupteingang mit Einladung betreten oder um im Eingang Unterlagen abzuholen.
  • Die Maskenpflicht gilt immer, wenn die Kinder in Bewegung sind – auf dem Schulhof, auf den Fluren,  auf den Toiletten und auch im Sportunterricht oder während einer Bewegungszeit. Nur an ihrem Sitzplatz dürfen die Kinder die Maske ausziehen. Als Maskenparkplatz werden Haken an die Unterkante jedes Schülertisches geklebt.
  • Die Pausen werden gestaffelt in drei Gruppen organisiert, so dass weniger Kinder auf dem Schulhof sind.

 

Befreiung vom Präsenzunterricht aufgrund von Vorerkrankungen oder vorerkrankter Familienangehörigen im eigenen Haushalt 

 

Auf Antrag bei der Schulleitung können Kinder vom Präsenzunterricht befreit werden. In dem Fall werden sie in vollem Stundenumfang in Distanz beschult. Senden Sie uns in diesem Falle eine Mail und wir melden uns bei Ihnen zurück.

 

Informationen aus der Schulkonferenz vom 17.02.2021

 

In der heutigen Schulkonferenz haben wir einstimmig beschlossen, einen neuen Messenger zu testen und uns nach der Probezeit für die entsprechende Version zu entscheiden. 

Der Grund ist, dass wir nicht weiterhin über WhatsApp kommunizieren dürfen. Dieser Messenger ist nicht datensicher. Der neue Messenger wird Schoolfox heißen und viele verschiedene Funktionen haben, die wir alle mit Ihnen ausprobieren. Damit Sie mitentscheiden können, welche Version genommen werden soll, bekommen Sie am Ende der Probephase eine Abfrage, die Sie digital beantworten können. Die Schulkonferenz wertet dann diese Umfrage aus und entscheidet danach.

Da ich für alle Kinder eine E-Mail-Adresse über Logineo einrichten muss, die dann für den Messenger genutzt werden kann, dauert es noch ca. 14 Tage bis wir starten können. 

Sie bekommen dann eine Anleitung, wie Sie sich die App herunterladen können und alles so installieren, dass es einfach nutzbar wird, ähnlich wie bei WhatApp. Wer dabei Hilfe benötigt, wird von uns gerne unterstützt.

Download
Anmeldung zur Betreuung eines Kindes während des Distanzunterrichts
Anmeldung zur Betreuung eines Kindes wäh
Adobe Acrobat Dokument 70.2 KB

Informationen zum Schulbetrieb ab dem 1. Februar 2021

29.01.2021

Liebe Eltern, liebe Schüler und Schülerinnen,

wie Sie bestimmt schon erfahren haben, bleibt die Schule bis einschließlich zum 12.02.2021 geschlossen. 

 

Distanzlernen

Die Kinder müssen die gestellten Aufgaben auf jeden Fall erledigen! Gibt es Probleme melden Sie sich bitte sofort bei dem/ der Klassenlehrer*in.

 

Die Lehrer*innen stellen Informationen auf das Klassenpadlet und kümmern sich weiter um das Lernen Zuhause, indem sie anrufen und auch Videokonferenzen machen. In Zeiten der eingeschränkten Beschulung in den Räumlichkeiten der Schule legen wir Wert auf den persönlichen Kontakt zu unseren Schülerinnen und Schülern. 

 

Für die Videokonferenzen nutzen wir ab sofort den Anbieter "Big Blue Button (BBB)". Diesen hat die Stadt uns zur Verfügung gestellt. 

 

Bitte lesen Sie die Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien. Mit der Nutzung von BBB erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen einverstanden, Sie brauchen nichts mehr unterschreiben.

 

Regeln zur Teilnahme an einer Videokonferenz

Die Teilnahme an einer Videokonferenz erfordert kein eigenes Nutzerkonto. 

Alle Inhalte der Videokonferenzen und begleitenden Chats bleiben im Kreis der Teilnehmer. Es erfolgt keine Aufzeichnung oder Speicherung durch die Schule oder den Anbieter. 

 

Schüler sind gehalten, bei einer Videokonferenz darauf zu achten, dass die Privatsphäre ihrer Familienmitglieder gewahrt bleibt. Auch sie dürfen keine Videokonferenz aufzeichnen. 

 

Bei Verstößen gegen diese Regel behält die Schule sich vor, Ihr Kind von Videokonferenzen auszuschließen bzw. die Teilnahme auf Audio zu beschränken.

 

Eine Anleitung für die Teilnahme an einer Videokonferenz über BBB finden Sie hier.

 

Notbetreuung

Es gibt weiterhin die Möglichkeit, Ihr Kind an der Notbetreuung anzumelden. Rufen Sie dazu das Sekretariat an oder geben Sie bei Ihrem/ Ihrer Klassenelehrer*in Bescheid, dort wird Ihnen dann weitergeholfen.

 

Zeugnis- und Materialpaket-Ausgabe

Die Zeugnisse werden an festen Terminen, die die Lehrer*innen mit Ihnen absprechen, ausgeteilt. Zu den Zeugnissen erhalten Sie dann auch die neuen Materialpakete. Bitte halten Sie sich genau an die vorgegebenen Termine. Nur so können wir Kontakte vermeiden.

 

Sobald wir Informationen erhalten, wie es ab dem 15.02. weitergehen soll, werden wir Sie umgehend informieren. Wir hoffen sehr, dass wir die Kinder bald wieder in der Schule begrüßen und gemeinsam lernen dürfen.

 

Bis dahin bleiben Sie gesund und fröhlich!

Mit freundlichen Grüßen

Jessica Steigerwald

Download
Big Blue Button - Anleitung
bbb_anleitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 278.7 KB
Download
Einwilligung zur Nutzung von BigBlueButton
Einwilligung-EU-DSGVO-konform-BigBlueBut
Adobe Acrobat Dokument 53.3 KB
Download
Anmeldung zur Betreuung
Anlage Anmeldung Betreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 547.2 KB

Notbetreuung bis zum 31. Januar 2021

07.01.2021

Liebe Eltern,
ich begrüße Sie als neue Rektorin und wünsche Ihnen allen ein gutes neues Jahr mit Gesundheit und vielen glücklichen Momenten!
Folgende Vorgaben sind von der Regierung beschlossen worden und ab sofort gültig:
1. Kein Präsenzunterricht in der Schule vom 11.01.2021 bis 31.01.2021
2. Eltern sollen möglichst ihre Kinder zuhause betreuen.
3. Notbetreuung für Kinder, die gar nicht oder an einzelnen Tagen nicht zuhause betreut werden können.
4. In der Notbetreuung findet kein Unterricht statt.
5. Ab dem 25.01.2021 wird entschieden, wie es ab Februar weitergehen wird.

Lernen auf Distanz:

 Über die Formen des Distanzunterrichts werden Sie über Ihre Klassenlehrer*innen informiert. 
 Es wird eine genaue Zeit der Übergabe der Lernmaterialien für die nächsten 3 Wochen geben.
 Die Kinder müssen alle Aufgaben erledigen und bestimmte an die Lehrer*innen zur Kontrolle schicken. 

• IPads können keine weiteren von der Schule gestellt werden. 

Alle Eltern haben ein Schreiben erhalten, mit dem sie, wenn sie bedürftig sind, ein IPad beantragen konnten. Dies ist ein Leihgerät, das im Notfall auch ersetzt werden muss. Die Ausgabe vor den Ferien erfolgte noch nicht ganz richtig. Jede Familie, die mehrere Geräte beantragt und erhalten hat, erhält nur ein Gerät. Es ist vollkommen ausreichend, wenn die Kinder sich abwechseln können. Wir bitten daher die Familien, die zwei Ipads erhalten haben, uns eins davon unaufgefordert bei der Ausgabe der Lernmaterialien wieder zurück zu geben. 

• Bei Problemen stehen Ihnen die Lehrer*innen vormittags gerne zur Verfügung. Nehmen Sie Kontakt - wie mit dem jeweiligen Klassenlehrer*in besprochen - auf.

• Die Lehrer*innen werden auch von sich aus in Kontakt mit Ihnen und Ihrem Kind treten. Bitte geben Sie eine Telefonnummer an, unter der wir Sie sicher erreichen können.

 

Notbetreuung:

Alle Kinder sollen, wenn es irgendwie möglich ist, zuhause bleiben. 

Haben Sie keine Möglichkeit, Ihr Kind zuhause zu betreuen, wenn Sie arbeiten sind, melden Sie es mit dem Anmeldeformular bei uns in der Schule an. Vorgesehen sind die vorherigen Unterrichtszeiten ihres Kindes. Doch, um unnötige Kontakte zu vermeiden, sollten Sie Ihr Kind nur zu den Zeiten anmelden, die Sie wirklich benötigen/ arbeiten sind. Um Kontakte zu vermeiden, reicht erst eine Information über die Klassenlehrer*innen. 

Bitte geben Sie folgende Angaben bis Freitag, den 08.01.2021 an sie weiter:

  • Name des Kindes
  • Klasse
  • Tag der Betreuung
  • Genaue Uhrzeit (von … bis …)

Das Anmeldeformular muss Ihr Kind dann am ersten Betreuungstag mitbringen.

Zudem muss es ein Getränk und etwas zu essen selbst mitbringen. Auch die Lernmaterialien kann es mitbringen und diese an dem Tag in der Schule erledigen. 

 

Sollten Sie weitere Fragen haben, melden Sie sich jederzeit bei uns.

 

Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!

 

J. Steigerwald

Rektorin

Dinslaken, 07.01.2021

Download
Anmeldung zur Betreuung bis zum 31. Januar 2021
Anlage Anmeldung Betreuung bis zum 31. J
Adobe Acrobat Dokument 547.2 KB

Schulanmeldung ohne Kinder

22.09.2020

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

aufgrund der aktuellen Situation in den Lohberger Kindergärten im Hinblick auf das Corona-Virus bitten wir Sie, ohne Ihr Kind zur Schulanmeldung für das Schuljahr 2021-22 zu kommen.

 

Bitte vereinbaren Sie - falls noch nicht geschehen - telefonisch einen Anmeldetermin für den 28.09. oder 29.09.2020 (Tel. 30347).

 

Zur Anmeldung komme bitte nur ein Elternteil mit folgenden Unterlagen:

  • Roter Aufnahmeantrag 
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Impfausweis des Kindes

 

Zu einem späteren Zeitpunkt werden wir Sie dann noch einmal mit Ihrem Kind einladen.

 

Bitte beachten: Nur gesunde Personen dürfen das Schulgebäude betreten.

Wenn Sie an Covid-19 erkrankt sind oder Kontakt zu an Covid-19 erkrankten Personen hatten, sich in Quarantäne befinden oder Erkältungssymptome (Husten, Schnupfen etc.) verspüren, vereinbaren Sie bitte einen individuellen Anmeldetermin für einen späteren Zeitpunkt. 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ludger Zech, Rektor 

und das Team der GGS Lohberg


Informationsveranstaltung für die Eltern der Schulneulinge 2021

28.08.2020

Liebe Eltern,

 

im nächsten Jahr kommt Ihr Kind in die Schule. 

Darum laden wir Sie herzlich ein, die GGS Lohberg an einem der folgenden Termine kennenzulernen:

 

21.09.2020, 09.15 Uhr 

22.09.2020, 09.15 Uhr

23.09.2020, 18.00 Uhr

 

Die Veranstaltung findet im Elterncafé oder Turnhalle der GGS Lohberg statt.

 

Bitte melden Sie sich unbedingt vorher telefonisch für einen Termin an. 

Tel. 02064-30347 (vormittags). Eltern, deren Kinder eine Lohberger Kita besuchen, können sich auch dort in die Terminliste eintragen.

 

Auf den Verkehrsflächen und beim Verlassen Ihres Sitzplatzes tragen Besucher bitte einen Mund-Nasen-Schutz.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. 

 

Ludger Zech, Rektor 

und das Team der GGS Lohberg


Schulbeginn

13.08.2020

Liebe Eltern,

 

zu Beginn des Schuljahres starten wir in einem schön sanierten Schulgebäude mit hellen Farben, neuen Räumen und einem neu gestalteten Schulhof. Im Moment können Sie den Schulhof nur über den Eingang an der Bergmannstraße betreten, da noch nicht alle Arbeiten abgeschlossen sind. 

 

Jedes Schulkind muss täglich einen Mund-Nasen-Schutz (Maske) mitbringen. Wenn sich Ihr Kind im Gebäude, im Klassenraum oder auf dem Schulhof bewegt, muss es diese Maske tragen. Wenn es in der Klasse an seinem Platz sitzt, darf es die Maske abziehen.

 

Mit freundlichen Grüßen,

das Team der GGS Lohberg