Alle Themen von A bis Z


A

Auto und Schulweg

Der morgendliche Schulweg zu Fuß macht wach und ist eine gute Basis für den Start in ein konzentriertes Arbeiten im Unterricht.

 

AGs

Bastel-AG

Computer-AG

Entspannungs-AG

Fußball-AG

Garten-AG

Koch-AG

Kunst-AG

Lese-AG

Märchen-Vorlesestunde

Sport-AG

 

Antolin

www.antolin.de (externer Link)


B

Beurlaubung

In bestimmten Ausnahmesituationen können die Eltern Beurlaubungen bei der Klassenlehrerin/Schulleitung frühzeitig beantragen.


C

Computer

Die Schule ist mit einem Computerraum mit 15 Schülerarbeitsplätzen ausgestattet. Alle sind mit dem Internet verbunden.


D

DaZ

Deutsch als Zweitsprache wird in besonderer Form an unserer Schule gefördert. (Siehe Seite Sprachförderung)


E

Elterncafé

Das Elterncafé findet zurzeit in der Kinder-OT jeweils dienstags und mittwochs von 8:00 – 9:00 Uhr statt. Hier findet ein reger Austausch zwischen Eltern, Lehrkräften, Erzieherinnen und verschiedenen Referenten statt.

 

Elternmitwirkung

In den Gremien Klassenpflegschaft, Schulpflegschaft und Schulkonferenz sind die Eltern mit eingebunden.

 

Elternsprechtage

Die Elternsprechtage finden zwei Mal im Schuljahr statt. Hier können sich die Erziehungsberechtigten bei den entsprechenden Lehrern über die Leistungen und das Verhalten Ihrer Kinder erkundigen.


F

Feste und Feiern

In jedem Schuljahr findet ein Schulfest statt. Zudem werden ein Lesefest, eine Adventsfeier, ein Sportfest und einige Klassenfeste veranstaltet.

 

Förderverein

Der Förderverein der Schule befindet sich zurzeit in der Gründungsphase.

 


G

Gebäude und Räumlichkeiten

Momentan findet unser Unterricht in den Räumen der ehemaligen Elisabethschule statt. Wir freuen uns auf ein erneuertes Schulgebäude auf der Lohberger Straße im Jahr 2020.

 

Gesundes Frühstück

Um die Kinder an eine gesunde Lebensweise heranzuführen, wird auf ein ausgewogenes Frühstück geachtet.

 


H

HSU

Herkunftssprachlicher Unterricht

 

Hausmeister

Unser Hausmeister hat jederzeit ein offenes Ohr für handwerkliche Angelegenheiten der Schule.


I


K

Kalender

Siehe Seite Termine

 

Klasse in Sport

Siehe Seite Bewegungsförderung

 

Krankmeldung

Im Krankheitsfall ist das Kind bis 7:30 Uhr telefonisch im Sekretariat zu melden. Sollte das Sekretariat nicht besetzt sein, kann auf den Anrufbeantworter gesprochen werden. Eine schriftliche Entschuldigung muss nachgereicht werden. Bei mehr als drei Krankheitstagen wird ein ärztliches Attest benötigt. (Download Entschuldigungsvordruck).

 

KoAlA

Koordinierte Alphabetisierung im Anfangsunterricht (siehe Seite Projekte und Kooperationen)

 

Kollegium

An dieser Schule arbeiten Grundschullehrer/Innen, Sonderpädagogen, Sozialpädagogische Fachkräfte, Sozialarbeiterinnen und Erzieher/Innen.


L

Leseförderung / Lesementoren

Lesementoren unterstützen regelmäßig einzelne Schüler in der Förderung ihrer Lesekompetenz.

 

Lernzeit

Im Nachmittagsbereich findet die Lernzeit unter Anleitung einer Lehrkraft in rhythmisierten Klassen statt.

 

Lehrmittelfreiheit

Der jährliche Elternbeitrag für die Lehrmittel beträgt 12 €. Diese werden zu Beginn eines jeden Schuljahres eingesammelt. Unter bestimmten Voraussetzungen erhalten Erziehungsberechtigte beim Schulverwaltungsamt der Stadt Dinslaken (City-Tower) einen Gutschein.


M

Maxikinder

Um den Kindern den Übergang vom Kindergarten in die Grundschule zu erleichtern, besucht unsere Sozialpädagogische Fachkraft  einmal in der Woche die umliegenden Kindergärten, um die Kinder auf das 1. Schuljahr vorzubereiten. Ab Februar dürfen die Maxikinder wöchentlich für eine Stunde in die Schule kommen.

 

Moschee

Einmal monatlich besuchen Klassen unserer Grundschule die Selimiye Moschee in Lohberg. In Begleitung der Lehrkräfte gehen die Jahrgangsstufen 1 / 2 sowie 3 / 4 zum Schulgottesdienst, der von einem Hodscha geleitet wird.

Jährlich findet auch ein Einschulungsgottesdienst und der Abschlussgottesdienst der 4. Klässler statt (Aufgrund des Umzugs in die Elisabethschule und der Entfernung zur Moschee können derzeit die Besuche derzeit nur eingeschränkt stattfinden).


O

OGS

Siehe Seite Offene Ganztagsschule


P

Pädagogische Ganztagskonferenz

In den pädagogischen Ganztagskonferenzen arbeiten die Lehrkräfte an aktuellen Schulthemen. An diesen Tagen ist unterrichtsfrei.

 

Polizei

Die örtliche Polizei unterstützt die Verkehrserziehung in den 1. Schuljahren und die Fahrradausbildung in den 4. Klassen. 

 

Projektwoche

Die Projektwoche findet immer in der Woche vor den Osterferien statt. Jedes Jahr wird ein interessantes Thema ausgesucht.


R

Religion

An unserer Schule wird neben dem christlichen auch islamischen Religionsunterricht angeboten. 

Jeden Monat besuchen die christlichen Kinder der GGS Lohberg gemeinsam mit einer Religionslehrerin einen Schulgottesdienst. Dieser findet abwechselnd in der evangelischen Erlöserkirche und in der katholischen Jakobuskirche statt. Dazu sind auch alle Eltern und Großeltern eingeladen.

 

Rollende Waldschule

Jedes Schuljahr bekommen unsere Zweitklässler Besuch von der Rollenden Waldschule. Zum Thema „Heimische Tierwelt“ werden gemeinsam Tierpräparate untersucht und Besonderheiten der Tiere besprochen. Am zweiten Tag findet eine Waldexkursion statt, bei der die Schülerinnen und Schüler die heimischen Tiere in ihrer natürlichen Umgebung erleben können. 

 

Rucksack Schule

Siehe Seite Rucksack Schule


Sch

Schulgarten

Der Bezug zur Natur wird durch den Schulgarten gegeben. Hier können die Kinder ihr Wissen über Gartenbau, Natur und Umwelt vertiefen.

 

Schulprogramm

Schulprogramm

 

Schulregeln

Regeln sind für ein harmonisches Miteinander erforderlich. Diese Regeln werden mit den Schülern gemeinsam erarbeitet und hängen als Plakat in den Klassenräumen (Mehr Informationen: Schulregeln).

 

Schulsozialarbeit

Unsere Sozialarbeiterin hilft gerne bei offenen Fragen zu bürokratischen und pädagogischen Angelegenheiten. 


S

Sekretariat

Unsere Sekretärin ist immer ab 7:30 Uhr erreichbar.

 

Sonderpädagogische Förderung

Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf werden von einem Sonderpädagogen besonders betreut.

 

Sport

Unsere Schüler haben in ihren vier Grundschuljahren die Möglichkeit, neben dem regulären Sportunterricht, auch schwimmen und Eislaufen zu gehen.

 

Sprachförderung

Zum Erlernen der deutschen Sprache wird den Kindern von Spätaussiedlern, Asylbewerbern und Flüchtlingen zusätzlicher Förderunterricht erteilt. 

 

Sprechstunden

Alle Lehrkräfte bieten einmal in der Woche eine Sprechstunde an.

 

Streitschlichter

 

Die Schüler/innen der 3.Schuljahre können sich zum Streitschlichter ausbilden lassen. In den Pausen helfen sie den anderen Schülern bei der Schlichtung ihrer Streitereien, ohne dass Lehrer eingreifen.


T

Teamarbeit

Teamarbeit wird auch an unserer Schule großgeschrieben – sowohl bei den Schülern als auch bei den Lehrern.

 

Türkisch

Siehe → HSU


U

Unterrichtszeiten

1. Stunde 8:00 - 8:45 Uhr
2. Stunde 8:45 - 9:30 Uhr 
Pause 9:30 - 9:50 Uhr
Frühstück 9:50 - 10:00 Uhr
3. Stunde 10:00 - 10:45 Uhr
4. Stunde 10:45 - 11:30 Uhr
Pause 11:30 - 11:45 Uhr
5. Stunde 11:45 - 12:30 Uhr
6. Stunde 12:30 - 13:15 Uhr
Pause 13:15 - 13:30 Uhr
7. Stunde 13:30 - 14:15 Uhr
8. Stunde 14:45 - 15:30 Uhr

 

Übergang zur weiterführenden Schule

Ende des ersten Halbjahres der 4. Klasse finden Gespräche mit Lehrkräften und Eltern über die zukünftige Schullaufbahn der Grundschüler statt. 

Ebenso gibt es einen Elternabend, indem die Eltern über die weiterführenden Schulen in Dinslaken informiert werden.

Die Grundschule Lohberg steht in engem Kontakt und Austausch mit den aufnehmenden Schulen. Im Laufe des zweiten Halbjahres erhalten die Schülerinnen und Schüler dann die Möglichkeit, ihre zukünftige Schule gemeinsam mit Mitschülern zu besuchen, um das Schulgebäude kennenzulernen und erste Einblicke in den Schulalltag zu erhalten.


V

Verkehrserziehung

Um die Schüler zu bewussten Verkehrsteilnehmern zu erziehen, werden sie theoretisch und praktisch auf die selbstständige Teilnahme am Verkehr vorbereitet.

 

VERA

Im 3. Schuljahr schreiben alle Schüler in NRW zur gleichen Zeit Vergleichsarbeiten in Deutsch und Mathematik.

 


Z

Zahnarzt

Die Zahnhygiene ist ein wichtiger Baustein im Schulleben. Einmal im Jahr kontrolliert der Zahnarzt die Zähne der Schüler. Zusätzlich findet einmal im Jahr die Fluoridierung der Zähne statt. Außerdem haben die Kinder nach dem Mittagessen die Möglichkeit, sich die Zähne zu putzen.

 

Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern

Die GGS Lohberg arbeitet mit einigen außerschulischen Kooperationspartnern zusammen. Um das Schulleben lebendig zu gestalten, empfangen wir in regelmäßigen Abständen beispielsweise die rollende Waldschule, die Polizei und viele mehr.